Können Nahrungsergänzungsmittel beim Abnehmen helfen?

Können Nahrungsergänzungsmittel beim Abnehmen helfen?

Werbung / Werbebeitrag
Unsere Gesellschaft wird immer bewusster im Umgang mit dem Thema Ernährung. Detox Tee, Superfoods, Nahrungsergänzungsmittel oder allgemein ein gesunder Lebensstil sind vor allem im Social Media Bereich weit verbreitet. Dabei ist es interessant zu beobachten, dass sich vor allem viele junge Leute mit diesen Themen auseinandersetzen. Sicher gibt es noch viele übergewichtige Menschen, aber nie zuvor gab es so viele Hilfsmittel wie zur heutigen Zeit um eine erfolgreiche Gewichtsabnahme zu schaffen. Nahrungsergänzungsmittel wie z. B.
Konjak Glucomannan können zwar keine Wunder bewirken aber eine effektive Gewichtsabnahme durchaus unterstützen. Entscheidend ist die Kombination mit mentaler Stärke, ausreichend Bewegung und einer gesunden Ernährung. Wie ein solches Nahrungsergänzungsmittel wirkt und welche Lebensmittel sich für einen gesunden Lebensstil eignen, soll in diesem Artikel erläutert werden.

Welche Lebensmittel empfehlen sich für einen gesunden Lebensstil?

Über eine gesunde Ernährung kann man den ersten großen Schritt für eine erfolgreiche Gewichtsabnahme machen. Dabei empfehlen sich vor allem Lebensmittel, die unseren Körper lange satt halten und nicht zu kalorienreich sind. Darüber hinaus kann man auf Lebensmittel setzen, welche unseren Körper anregen mehr Fett zu verbrennen. Gesund essen und dabei noch die Fettverbrennung ankurbeln ist zeitgleich möglich.

Den größten Teil unserer Ernährung sollten Obst und Gemüse ausmachen. Drei bis fünf Portionen werden jeweils pro Tag empfohlen. Dabei gilt schon ein Apfel oder Banane zwischendurch als eine der Portionen, somit ist es nicht zu schwierig den täglichen Bedarf zu decken. Ergänzend sollte man auf mageres Fleisch und frischen Fisch wie z. B. Forelle oder Hering setzen. Reich an Proteinen und gesunden Fetten sind vor allem Hülsenfrüchte, die oft wegen der hohen Kalorienzahl als ungesund abgestempelt werden. Die natürlichen Inhaltsstoffe können allerdings als gesunder Snack fungieren. Ersetzen Sie die Chips am Abend z. B. einfach durch Pistazien oder Walnüsse. Ein solcher Snack kann sich zudem positiv auf die allgemeine Gesundheit auswirken, da unter anderem die Blutwerte positiv beeinflusst werden können.

Bei den Getränken sollte man vor allem auf Wasser und ungesüßten Tee setzen. Auf den Kaffee am Morgen muss man keineswegs verzichten, sofern man diesen nicht mit sehr viel Zucker versetzt. Kaffee hat keine Kalorien und das natürliche Koffein kann Geist und Stoffwechsel in Schwung bringen. Wer ein wenig Süße zwingend benötigt, der kann auf pflanzliche Zucker mit nahezu keinerlei Kalorien zurückgreifen. Hier eignet sich z. B. die Verwendung von Stevia. Insgesamt sollte man mindestens 2 Liter pro Tag trinken.

Wer ergänzend zu den genannten, gesunden Lebensmitteln seinen Stoffwechsel und die Fettverbrennung anregen möchte, kann dafür spezielle Lebensmittel auswählen. Scharfe Gewürze wie z. B. Chili oder Cayenne-Pfeffer erhöhen die Körpertemperatur. Wer kennt es nicht – man ist etwas Scharfes und es wird einem warm und man beginnt eventuell sogar zu schwitzen.
Bei den Früchten empfiehlt sich z. B. der Verzehr von Grapefruits, da die enthaltenen Bitterstoffe vor allem die Fettverdauung anregen.
Neben der ausreichenden Zufuhr von Wasser eignet sich vor allem Grüner Tee als Getränk. Der Tee enthält zahlreiche Antioxidantien, die den Körper entgiften können und durch das natürliche Koffein kann der Stoffwechsel angeregt werden.

Welchen Einfluss haben Nahrungsergänzungsmittel?

Wie der Name schon verrät, sind Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine vollwertige Ernährung. In Kombination können diese allerdings einen äußerst positiven Effekt auf die Zielsetzung haben. Ernährt man sich ausgewogen, achtet auf ausreichend Bewegung und nimmt zeitgleich ergänzend Supplements ein, so kann der Weg zur Gewichtsabnahme deutlich schneller bestritten werden. Das zu Beginn angesprochene Nahrungsergänzungsmittel Glucomannan Konjak kann z. B. helfen das Sättigungsgefühl schneller eintreten zu lassen. Folglich nimmt man weniger Kalorien mit der Nahrung auf. Zeitgleich kann der Stoffwechsel und die Fettverbrennung angeregt werden. Diese nützlichen Effekte können allerdings nur eintreten, wenn zeitgleich auf die Stellgrößen Ernährung und Bewegung geachtet wird.

Schlussendlich kann man sagen, dass Nahrungsergänzungsmittel auf jeden Fall sinnvoll sein können. Prämisse dafür ist allerdings mentale Stärke und die zeitgleiche Fokussierung auf die anderen Stellgrößen.

Bildquelle: Brooke Lark / Unsplash

Leave a Reply