Medienkrieg RT.com vs Zeit.de

Medienkrieg RT.com vs Zeit.de

https://deutsch.rt.com/inland/46218-gruetze-aus-hamburg-zeit-diskreditiert-lafontaine-interview-welt-manipulation-facebook-correctiv/

Nichts für ungut liebe Zeit Redaktion, aber ich denke das ist jetzt nicht erfunden wenn ich sage Ihre Populistische Titel haben wir schon oft bemängelt in den Kommentaren.

RT.com ist ein russisches Medium welches in verschiedenen Sprachen den Standpunkt Russlands vertritt, sicherlich hat schon jeder von euch viel Schlechtes über Russia Today gehört.
Russia Today und Sputnik.de sind erst seit wenigen Jahren so effektiv und aktiv.
Viel länger ist zb. BBC Russia aktiv auf russisch. (The BBC Russian Service began Broadcasting on 26 March 1946.)
Ich finde es wirklich nicht verkehrt, dass die Russen Geld investieren um uns unsere Berichterstattung von außen zu kritisieren. So erfahren wir einfach mehr.
Sparsam muss ich mit Lob für diese Medien umgehen denn des öfteren werden einfach eher Rechte als Linke Stimmungen unterstützt und propagandiert. Aber immerhin allgemein gesehen ist es einfach oppositionell, man kritisiert eher die CDU/SPD und unterstützt mal die AFD mal die Linke.

Nationalismus & Populismus wohin man sieht.
Die Panik vor den sich ausbreitenden nationalistischen Stimmungen ist groß, nicht selten sehen die Medien die Ursache hierfür bei dem Intelligenzquotienten der Wähler.
Es sind aber die Konzerne, welche Arbeiter weltweit ausbeuten, mächtige Lobbys bilden, Politik beeinflussen und geopolitische Konflikte verursachen.
Nur schwer konnten wir die TTIP abwehren, der Ruf des Anti-TTIP Vereins „Campact“ wurde in den Medien ebenfalls schön geschädigt. Dabei ist es denn nicht unbestritten dass die Ablehnung von TTIP beim Wähler sehr hoch ist? Warum war es also den Beiden Atlantik Brücke e.V. Mitgliedern Herrn Gabriel und Frau Merkel also so wichtig das TTIP Abkommen in die Wege zu leiten? Trotz massiven Demonstrationen ebnete die SPD auf Druck des Herrn Gabriels den Weg für CETA. Ob Martin Schulz den Schaden richten dwkann? Ich bin sehr nachtragend.

Frei manipulieren
Das Wort „Frei“ wird nicht nur bei Freihandelsabkommen missbraucht, sondern bei jeder Gelegenheit. Ist es denn Demokratie, wenn es jedem Kapitalisten frei steht die öffentliche Meinung und somit die Wahlen durch privatisierte Medien zu beeinflussen?
Ist es denn so schlimm wie unsere Medien es darstellen dass die staatlichen Sender Russlands für uns Aufklärungsarbeit leisten? Kann man es nicht im Sinne der Opposition sehen zu den Medien welche eindeutig unter dem Einfluss aus den USA & Saudi Arabien stehen?

Allerdings fände ich es auch durchaus schön wenn unsere Eliten sagen würden gleiches Recht für alle und sicherstellen, dass die Medien absolut frei sind von Einfluss aus dem Osten wie auch aus Amerika. Doch wie soll so etwas funktionieren in unserer Welt in der alles käuflich ist?

Ukraine – Die Ignoranz aktueller Ereignisse
Seit mind. 2 Wochen wird in der Ukraine wieder gekämpft, die Regierungstruppen rücken vor. Russische Nachrichten sind voll mit Meldungen aus der Ukraine seit einigen Wochen.
Wiviele Nachrichten zu diesem Thema finden wir auf der Zeit.de?
http://www.zeit.de/suche/index?q=ukraine – NULL!

Erinnert mich sehr an die Zeit als Georgien in Südossetien auf Wohnblöcke schoss und westliche Medien keine Notiz von nahmen. Jedoch so richtig viele Nachrichten gab es als die russischen Truppen einschreiten mussten.

Es gibt vereinzelte Berichte bei Handelsblatt oder Tagesschau, jedoch vergeblich kann man in diesen Texten suchen wie weit das Minsker Abkommen war, warum es seit 2 Jahren nicht vorran kommt und wer der Aggressor in den jüngsten Ereignissen ist.
Die Kämpfe wurden wieder beidseitig aufgenommen, mehr Informationen findet man kaum

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.