Mit Google AdSense Geld verdienen

Auf vielen Webseiten im Netz werden keine Produkte oder Dienstleistungen verkauft. Sie bieten ausschließlich Informationen an, die für die Besucher der Seite hilfreich sein können. Doch auch mit solchen Special-Interest-Seiten ist es langfristig möglich, Geld zu verdienen. Eine Lösung dafür könnte beispielsweise Google AdSense sein.

Was ist Google AdSense?

Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit für Webseitenbetreiber, auf der eigenen Webseite Werbeanzeigen zu schalten und somit Geld zu verdienen. Dabei wählt Google die Anzeigen mittels eines entsprechenden Algorithmus aus und überprüft dabei, ob die Anzeigen zu dem spezifischen Content passen und somit auch die richtige Zielgruppe ansprechen.

Wer seine Google AdSense Einnahmen einsehen möchte, öffnet hierfür einfach die entsprechende Anwendung, von der aus darüber hinaus auch alle erforderlichen Einstellungen für die Werbeanzeigen vorgenommen werden können.

Welche Werbemöglichkeiten gibt es mit Google AdSense?

Google AdSense stellt unterschiedliche Werbemöglichkeiten zur Verfügung. Dabei handelt es sich unter anderen um

  • Textanzeigen, die ausschließlich aus einzelnen Wörtern bestehen,
  • Displayanzeigen mit Bildern in unterschiedlichen grafischen Formaten,
  • Rich-Media-Anzeigen mit interaktiven Elementen und
  • mobilen Anzeigen zur optimalen Nutzung bei mobilen Endgeräten.

Wie viel Geld lässt sich mit Google AdSense verdienen?

Die Gewinne der einzelnen Webseitenbetreiber variieren stark. Letztendlich unterscheiden viele unterschiedliche Faktoren darüber, welche Klickpreise Werbekunden bereit sind, zu bezahlen. Neben der allgemeinen Qualität der Webseite und des Contents spielt vor allem auch die Besucherfrequenz eine entscheidende Rolle.

Ein Beispiel dazu: Angenommen, das Ziel ist es, mit der Webseite rund 1.000 Euro monatlich an Einnahmen durch Google AdSense zu erzielen. Die Durchschnitts-Vergütung für einen Klick auf die Werbeanzeige liegt in etwa bei 30 Cent. Dieser Wert kann jedoch stark variieren. Für 1.000 Euro werden also rund 3.400 Klicks benötigt. Geht man nun davon aus, dass nur einer von 200 Besuchern der Webseite auf eine Anzeige klickt (das ergibt eine realistische Klickrate von 0,5 Prozent), sind dafür rund 680.000 Besucher monatlich erforderlich.

Rechtliche Aspekte beachten

Um den Vorgaben von Google AdSense gerecht zu werden, sollten die Richtlinien eingehalten werden. In der Regel bemerkt Google nämlich recht schnell, wenn ein Betrugsversuch stattfindet.

Darüber hinaus sind auch datenschutzrechtliche Aspekte zu beachten. Das heißt, die Webseitenbesucher sollten über die Nutzung des Dienstes in Kenntnis gesetzt werden.