Einen Erklärfilm erstellen

Skycraft Studios on Unsplash

Was versteht man unter einem Erklärfilm

Ein Erklärfilm oder auch Erklärvideo genannt definiert sich vor allem durch seine Kompaktheit und kurze Länge. Das Ziel eines Erklärfilms liegt in seiner klaren Nachricht, die übermittelt werden soll. Beispiels für Anwendungen sind etwa in Verbundenheit mit einer Zielseite eines Unternehmens im Internet zu sehen. Man stellt dabei etwa Unternehmensinformationen kompakt zusammen und bietet Informationen hinsichtlich der

Dienstleistung Ihres Unternehmens dar. Man erläutert in dem Video welche Vorteile man gegenüber der Konkurrenz hat und wodurch man sich unterscheidet. In den letzten Jahren ist es beliebter geworden einen Erklärfilm erstellen zu lassen.

Gründe für die Sinnhaftigkeit von Erklärvideos

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum man Erklärvideos produziert. Der Grund liegt in der Einfachheit der Aufnahme solcher Videos beim Zielpublikum. Man darf allerdings den Aufwand bei der Produktion solcher Videos nicht unterschätzen, denn es kostet enorm viel Geld, dass man ein solches Video produzieren lässt. Die Kosten lassen sich aber hereinspielen, wenn die Aussagekraft des Videos punktgenau getroffen wird. Gefällt einem ein Video, dann lässt es sich über das eigene Account auf einem sozialen Medium auch mit den besten Freunden teilen. Damit wurde auch ein neues Zeitalter des Online Marketings eingeleitet. Es gibt praktisch keine einzige Kampagne im Online Marketing die nicht auch das Videoformat enthalten würde.

Arten von Erklärfilmen

Es gibt unterschiedliche Arten von Erklärfilmen. Welches Erklärvideo man benutzt ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Die Produktion ist auch stark davon abhängig, wofür man dieses Video benötigt. Wenn man etwa verstärkt live Action in das Video einbauen möchte, dann produziert man am besten auch ein solches Video. Solche Videos beinhalten eine Menge Animationen und sind am besten für jene Kunden geeignet, die

ein physisches Produkt oder eine personenbezogene Dienstleistung verkaufen wollen. Klassische Beispiele von Kunden dieser Art sind zum Beispiel Restaurants oder Beratungsunternehmen. Ein Dienstleistungsunternehmen, welches zum Beispiel Beratungsleistungen für die EDV-Umstellung anbietet, nutzt Animationen, um ihren Vorteil besser herausarbeiten zu können. Dabei achtet man in einem besonderen Maße auf Dinge, die man im technischen Sinne in Worten nicht gut erklären kann. Animationen helfen bei der Zusammensetzung der Informationen. In klassischen Erklärvideos vertraut man mehr auf den gesprochenen Inhalt. Diese Form der Videos nutzt man bei komplexeren Themen wo auch die Erzählform sinnvoll sein kann.